Iro Ha35 Jahre Kampfkunst im Erzgebirge seit 1983

Kanji Titel

独逸白鶴手拳法古武術協会

doitsu hakucho te kenpo kobujutsu kyokai – G.H.T.K.A.

vorherige Seite: Dokumente

Iro Ha

Iro Ha - 伊呂波歌

Das Iro Ha ist vergleichbar dem westlichen Alphabet, gleichzeitig ist es ein japanisches Gedicht, das alle Zeichen (Kana) des in der Heian-Zeit verwendeten Silbenvorrats der japanischen Schrift bzw. des Klassischjapanischen genau einmal verwendet.

Klassisch Modern Ordnungsschema
Hiragana Lesung Kanji und Hiragana Lesung Zahlen Buchstaben
いろはにほへと i ro ha ni ho he to 色は匂へど Iro wa nioedo 1–7 ABCDEFG
ちりぬるを chi ri nu ru wo 散りぬるを Chirinuru o 8–12 HIJKL
わかよたれそ wa ka yo ta re so 我が世誰ぞ Waga yo tare zo 13–18 MNOPQR
つねならむ tsu ne na ra mu 常ならん Tsune naran 19–23 STUVW
うゐのおくやま u wi no o ku ya ma 有為の奥山 Ui no okuyama 24–30 XYZ
けふこえて ke fu ko e te 今日越えて Kyō koete 31–35  
あさきゆめみし a sa ki yu me mi shi 浅き夢見じ Asaki yume miji 36–42  
ゑひもせす we hi mo se su 酔ひもせず Ei mo sezu 43–47  

Übersetzungen

Obgleich die Farben (der Blüten) duften,
fallen sie doch ab.
Was ist (schon) im Laufe unserer Welt beständig!
Die fernen Berge der Vergänglichkeit (des Wandels) überschreitend,
gibt es keinen seichten Traum mehr,
keine Befangenheit im Rausche.

Natürlich kann die Übersetzung in eine andere Sprache nicht den Zweck erfüllen, die vorkommenden Buchstaben und Zeichen der Zielsprache wiederzugeben, schon gar nicht in der idealen Weise, dass jeder Buchstabe nur einmal vorkommt. Der Sinngehalt kommt aber in der folgenden Übertragung[2] zur Geltung, die alle Buchstaben des deutschen Alphabets einschließlich des ß und der Umlaute, zudem alle Satzzeichen, enthält.[3]

Kanji

諸行無常
是生滅法
生滅滅已
寂滅爲樂

Shogyōmujō
zeshōmeppō
shōmetsumetsui
jakumetsuiraku

Alles ist vergänglich.
Dies ist das Gesetz von Leben und Vergehen.
Leben und Vergehen erlöschen,
Nirwana führt zu Glückseligkeit.

Moren (Originalversion)

以呂波耳本へ止
千利奴流乎和加
餘多連曽津祢那
良牟有為能於久
耶万計不己衣天
阿佐伎喩女美之
恵比毛勢須

vorherige Seite: Dokumente

nächste Seite: Uchina guchi

Go Top